Selbstprojekt - Unhealthy


So Leute heute mal was ganz anderes und zwar hab ich ein Selbstversuch gewagt. Und zwar waren wir am umziehen und hatten unsere Küche verkauft gehabt, weswegen ich nicht kochen konnte und mir kam in den Sinn:" Was passiert eigentlich wenn ich mich eine Woche ungesund ernähre?" Also ass ich so ungesund wie nur möglich. Keine festen Mahlzeiten. Mittagessen meistens immer ausgelassen, weil man eh nicht so viel Zeit hatte. Nur Cola getrunken. Nur von Fast Food und Süßem ernährt. Selten nur Gemüse. Sport hab ich nicht gemacht, man hatte mit dem Umzug schon Sport genug!
Ich kann nur sagen ich bin froh das ganze Zeug nicht mehr zu sehen, denn mir ging es echt schlecht. Ich war wie auf Entzug. Am ersten Tag fühlte ich mich am Abend so ausgelaugt wie noch nie. Ich war ständig müde und ab dem dritten Tag fingen krasse Magenschmerzen an und ich hab mich sogar übergeben. Ich fühlte mich generell viel schwächer und kränklicher.
Ich möchte diese Erfahrung niemals wieder machen, ich hab auch abgenommen aber meine Haut sieht echt ungesund aus, kann ich nur sagen.
Es ist in Ordnung sich mal etwas zu gönnen aber jetzt bin ich mir absolut sicher, dass ich den absolut richtigen Weg gewählt habe! 

Best Blog Award!

Der schöne Blog hier (klick) hat mir einen Award verliehen! Ich bin auch froh darüber, da ich momentan nicht viel posten kann, da ich mitten im Umzug bin. Die richtigen Post werden wahrscheinlich sogar erst im März kommen, was mit auch Leid tut. Aber nun zu den Fragen :

1. Meer oder Berge?
- Ich persönlich finde das Meer schöner, generell wenn ich mal zeichne oder an schöne Orte denke, fällt mir als aller erstes das Meer auf!

2. iOS oder Android?
- Ich bin ein iOS Mensch, da ich einen iMac und ein iPhone 6 besitze. Ich finde das Design davon sehr viel schöner und als Blogger/Photograph achtet man auf solche Sachen 

3. Wenn deine Wohnung brennen würde und du nur ein Teil rennten könntest, was wäre das?
- Ich habe ein Tage-Buch/Manager, wo ich seit 2011 reinschreibe, an ihm hängt auch ein USB-Stick mit sehr vielen Fotos, das ist das schönste an Materiellem was ich habe und es ist mir sehr wichtig

4. Wasser mit oder ohne Kohlensäure?
- Ohne Kohlensäure, ich kann es einfach nicht trinken und finde es eher unangenehm im Mund

5. Wenn du eine Frucht wärst, welche wäre das?
- Das ist eine schwere Frage, vielleicht eine Banane, da Bananen glücklich machen sollen und ich gerne Menschen motiviere und gute Laune verbreite :)

6. Erdnussbutter oder Nutella?
- Keins von beidem weil ich Mandelbutter für mich entdeckt habe !!!

7. Bist du ein "Ich-fange-immer-knapp-vor-der-Deadline-mit-der-Aufgabe-an"-Typ?
- Nein ich bin ein organisierter Mensch und plane sehr viel voraus, was Aufgaben angeht

8. Wie wichtig ist das Layout bei einem Blog?
- Sehr wichtig, da ich auf Optik viel Wert lege und es auch schön für das Auge sein soll

9. Beschreibe den perfekten Sonntag.
- um 9 Uhr aufstehen, lange und lecker Frühstücken, trainieren gehen, Nachmittags mit meinem Freund oder mit meinen Freundinnen verbringen 

10. Du trägst Jeans und T-Shirt - wie wirst du trotzdem zum Hingucker für eine Party?
- Ich bin sehr selten auf Parties aber ich würde meine Jeans unten krempeln, dazu Nikes anziehen, eine Auffällige Kette und das wars. Ich würde dann meine Harre etwas locken oder glätten und meine Augen betonen 


Meine 10 Fragen an euch, denn ich nominiere alle meine Leser :)

1.Machst du Sport? Wenn ja welchen und wie oft?
2.Was isst du am liebsten zum Frühstück?
3.H&M oder New Yorker?
4.Was haltet ihr von Tattoos?
5.Würdet ihr Bauchfrei zu einer Party gehen (ohne jetzt auf die Figur einzugehen) ?
6.Welche Jahreszeit habt ihr am liebsten und warum?
7.Wo würdet ihr am liebsten hinreisen?
8.English oder Französisch?
9.Mögt ihr lieber ausgefallene Klamotten oder schlichte?
10.Was wünscht ihr euch am aller meisten?

Assthetik - Fitness Community







Heute stell ich euch kurz diese Seite vor und zwar ist es eine Fitness Community, welche mir auf ASK.fm empfohlen wurde. ich muss sagen es gefällt mir dort sehr! Alle dort sind wirklich nett und man findet sehr viele inserierende Menschen, welche einen auch Motivieren. Außerdem kann man dort alles Posten was man möchte und wenn man Fragen oder Probleme hat, wird einem sofort geholfen. Ihr könnt an Contests teilnehmen und Preise gewinnen. Ebenfalls gibt es dort Hilfe von Experten, wo ihr alles Mögliche nachlesen könnt und an Wissen sammeln könnt. Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dieser Seite und werde weiterhin dort aktiv bleiben :)! Schaut auf jeden Fall mal vorbei, die Anmeldung ist kostenlos :) Hier ist mein Profil : ASSthetik-Profile

Hähnchen Frikadellen mit Salat ( 1 Person)


Heute mal ein Rezept, welches ich nach meinem Geschmack zusammengestellt habe und welches schnell zu machen ist !

Was ihr dafür braucht:

Für die Frikadellen:
- 200g Hähnchenhackfleisch
- etwas Chillipulver (scharf) / etwas Curry/Paprikapulver (mild)
- Oliven-Öl (für die Pfanne)

Für den grünen Salat:
- 1 große Sellerie Stange
- 1 halbe Zucchini 
- Handvoll Petersilie ( VIEL Vitamin C)
- Balsamico (Dressing)

Und so gehts:

Pfanne auf höchster Stufe mit dem Oliven-Öl aufheizen. Gleichzeitig das Hackfleisch mit dem gewünschten Gewürz gut vermischen, damit etwas Geschmack reinkommt. Zu flachen Frikadellen formen (damit sie gut durch gebraten werden, es darf nicht roh gegessen werden!)Ich habe 5 Stück geformt :) Dann können sie schon in die Pfanne, ungefähr 10-15 Minuten brauchen sie, dabei müsst ihr sie öfters wenden, damit ja nichts anbrennt! 
Für den Salat schneidet ihr alles klein und gebt Balsamico dazu. Gut vermischen! Der Geschmack ist schön erfrischend! 
Wenn die Frikadellen gut durch gebraten sind, lasst ihr sie auf Papiertüchern das Öl etwas absaugen.
Und schon seid ihr fertig und könnt euer Essen genießen!


Step by Step #3


So heute der letze Post der Step by Step Reihe! Es geht diesmal um das Thema Motivation, denn ich finde dieser Punkt ist sehr wichtig. Deswegen habe ich mir auch gedacht, dass ich etwas über mich erzähle, da ich mich ja hier als auf eine Weise als Motivations-Coach darstelle.

Ich selber habe auch mal sehr klein angefangen. Wusste nicht was ich machen muss, wie ich etwas verändern kann. Ich rannte sozusagen ins Leere. Wie ihr sehen könnt 2012 war ich auch nicht die dünnste. Es ist dann sehr viel passiert, bis ich den Entschluss fasste, dass ich jetzt was ändere. Ich hatte den Willen gesammelt. Der Wille und die Motivation sind die beiden Dinge, die euch leiten, denn Fitness ist auch eine Kopfsache. Wenn ich nicht wollt, dann wollt ihr nicht. Es ist halt so.
Aber wenn ihr wollt, dann ist es auch möglich glaubt mir! Damals habe ich auch nicht gedacht, dass ich so aussehen werde wie heute und das ich mir Ziele, wie zB ein Sixpack, setzen werde!

Ich werde alles Versuchen um euch auf eurem Weg zu halten und euch weiter und weiter zu motivieren, falls ihr wollt könnt ihr mir auf Instagram folgen, für eine kleine Motivation zwischendurch, denn da bin ich immer aktiv :)!


Jetzt möchte ich euch Paar Geräte Zeigen, die ich immer im Fitnessstudio momentan am liebsten Benutze, eventuell findet ihr sie auch in eurem Fitnessstudio und könnt ein Paar Sachen ebenfalls machen! Und hier unten unterlass ich euch mein Lieblings Künstler, dessen Texte mich immer und immer wieder aufraffen! Meiner Meinung  nach ist er der beste deutsche Rapper, denn seine Texte ergeben in meinen Augen auch Sinn!

Ich bin dann heute nach dem Training, wie eine Verrückte rumgelaufen und habe von den Sachen Fotos gemacht extra für euch :D Ich zeige dann aber auch nur meine Lieblinge :)


Zum Klettergerüst muss ich sagen, dass man sich dort so austoben kann wie man möchte und das gefällt mir am aller meisten! Klimmzüge, Bauchübungen, Dips, Beintraining. Einfach alles und wenn niemand grad im Fitness-Studio da ist, kann man einfach drauf rumklettern wie man will und fühlt sich wie in alten Zeiten als man noch klein war !

Die Bauchmuskel-Übungen habe ich am liebsten. Ich glaube auch das mein Bauch am trainiertesten ist, denn ich mache sehr oft Übungen dafür und lasse sie nicht aus. Egal ob einfach auf dem Boden oder auf diversen Geräten.

Mein zweitliebster Bereich ist der Rücken. Ich glaube das hat auch einen Hintergrund, denn früher hatte ich einen ziemlich gebogenen Rücken, was heute durch die Übungen nicht mehr der Fall ist. 
Am liebsten hab ich hier die Rückenstreckerbank, wo man seinen Rumpf hebt und somit den unteren Rücken trainiert und diese Bank von der ich leider den Namen nicht weis :( wo man durch ziehen den Rücken stärkt. ( Ja ich bin leider auch nur ein mensch und weis nicht alles :D) 


Step by Step #2


So heute komme ich zum zweiten Part der ebenfalls sehr wichtig ist: zum Sport. Es gibt Menschen die gerne Sport treiben aber es gibt auch Sportmuffel. Ich war auch mal sehr faul aber seitdem ich angefangen habe Sport zu treiben, ging meine Faulheit auch weg!!!

Sport ist da so ein Thema für sich. Kein Sport ist schlecht, zu viel Sport aber auch! Man muss da so die Perfekte Dosis finden. Dann kann man noch grob zwischen Ausdauersport, Kraftsport und Kraftausdauersport unterscheiden. 

Ich habe damals mit sehr viel Ausdauersport angefangen, sprich Fahrradfahren Crosstrainer etc. 
Dann jedoch wurde es mir zu langweilig und ich find mehr mit Kraftsport an. Da sah ich auch den großen Unterschied! Die Monate, in denen ich nur Ausdauer gemacht habe, haben mir persönlich nicht viel gebracht. Der Erfolg kam erst nachdem ich wirklich mit Kraftsport anfing. Das Thema hat mich dann auch ziemlich beschäftig, warum das denn so ist? Mittlerweile bin ich schlauer! Es ist so das durch Kraftsport man sich Muskeln aufbaut, diese verbrennen Kalorien auch wenn ihr kein Sport macht, denn sie sind in dem Moment da. Außerdem formt ihr so euren Körper und strafft eure Haut, weswegen die Erfolge auch besser zu sehen sind. Das heißt natürlich nicht, dass ihr mit Ausdauersport aufhören sollt! Auf keinen Fall, er ist gut für eure Kondition! 

Meine Empfehlung für euch ist es 3-4 mal die Woche trainieren zu gehen. Einmal davon die Ausdauer und die anderen male Kraftsport. Den Kraftsport teilt ihr auf in Kategorien und zwar:

An einem Tag : Trainiert ihr nur Rücken, Schultern und den Trizeps (evt. Bauch)
An einem Tag:  Trainiert ihr nur Brust und den Bizeps (evt.Bauch)
An einem Tag:  Trainiert ihr eure ganzen Beine

Warum ich euch dieses System vorschlage? Nun ja ich hab vieles ausprobiert und dies war am effektivsten. Ihr belastet an den Tagen diese Bereiche maximal und eure anderen Körperteile können sich mehr entspannen. So kann man sich einfach mehr auf die Übungen konzentrieren und da die Belastung dementsprechend auf diesen Bereich dann größer ist, werdet ihr auch schneller Veränderungen sehen! 

Ich rate euch also, plant euch in die Woche und guckt wann ihr was trainieren könnt. Versucht diesen Plan dann auch durchzuziehen, denn darauf kommt es an. Ihr müsst deswegen auch Fitness anderen Sachen vorziehen. Aber wenn ihr dies wirklich wollt, dann wird es nach einiger Zeit nicht mehr so schwer sein ! 

Alles was ich euch schreibe ist nicht durch Studien belegt. Es basiert auf meiner persönlichen Erfahrung und ich versuche nur meine Tipps und Vorschläge weiter zu geben, also viel Spaß beim ausprobieren und falls es euch weiterbringt, würde ich mich freuen wenn ihr mich informiert! LG!

Step by Step #1

Frohes Neues Jahr euch Allen! Ich hoffe ihr habt euch viel für 2015 vorgenommen und werdet dran bleiben. Falls nicht, ich werde versuchen euch zu helfen! Mit verschiedenen Post, Tipps und Sonstigem! Ihr könnt mir immer Fragen auf ASK.fm stellen (Die Box befindet sich hier rechts!)
Komm ich zum wesentlichem : Ich bekomm oft mit das viele nach einer Zeit aufgeben und im neuem Jahr wieder in ihre alten Muster verfallen, besonders was Ernährung angeht! In dem ersten Part von Step by Step werd ich euch also ein Paar Tipps geben wie ihr die Motivation beibehaltet!

Ich muss euch da aber in einem Punkt kurz enttäuschen: Was das ganze Fitness-Leben angeht, ist der Einstieg am alles schwierigsten, da einem oft die Geduld fehlt und man sich denkt, dass es nichts bring. Doch es bringt was! Ihr übertrefft alle, die auf dem Sofa liegen, vergesst das nicht! Meistens sieht man die Erfolge auch später, weswegen ziemlich viel Geduld abverlangt wird.

Ich werde immer wieder versuchen euch immer wieder zu motivieren und weiter zu leiten , damit ihr euer Ziel erreicht!


Wie schon erwähnt wird es in diesem Post um die Ernährung gehen und wie man am besten Anfangen kann. Ich sag es euch, es wird schwer aber ihr müsst über einen Gewissen Zeitraum kommen und es wird euch Spaß machen. 

Die meisten Probleme bei der Ernährung sind : Zu viele Süßigkeiten, Die Menge stimmt nicht oder man ernährt sich von Sachen die zu wenige Mikronährstoffe enthalten.

Zucker ist etwas sehr schönes keine Frag, es schmeckt und macht und glücklich. Genau aus diesem Punkt ist es schwer auf den Zucker zu verzichten, da es eine Art Droge ist, die uns glücklich macht. Ihr müsst am Anfang versuchen absolut auf Zucker zu verzichten. Ja ihr habt richtig gehört. Hart aber es muss sein. Zucker im Sinne von Süßem und alldem muss weg, es tut euch nicht gut. Ihr müsst diesen durch Fruchtzucker ersetzen, sprich viel Obst essen. Wenn ihr dies durchzieht werdet ihr merken, dass euer Körper sich besser fühlen wird, da Obst zusätzlich viele Vitamine enthält. 
Versucht am besten min 2 Wochen ohne Zucker auszukommen und gönnt euch nach den zwei Wochen etwas kleines! Dann macht ihr so weiter und irgendwann könnt ihr sogar öfters drauf verzichten, glaubt mir. Ich mach das mit der Ernährung inzwischen 3 Jahre und habe öfters Lust auf Süßes ja, aber dann nehme ich mir lieber Obst, da es mir inzwischen besser schmeckt plus es geht mir besser davon als von einem Schokoriegel!

Dann gibt es noch ein Problem, dass man zu viel isst. Davon bin ich auch betroffen. Mein Magen ist sehr weit gedehnt. Leider kann man da wenig machen, was ich dagegen Tat? Ihr wisst ja das Wasser sehr gesund ist, wenn nicht scrollt ein bisschen runter, denn ich habe ein Post über Wasser gemacht. Ja meine Lösung war Wasser. Ich habe angefangen mehr zu trinken und IMMER ein Glas Wasser vor einer Malzeit. Wirklich das hilft. Ebenfalls müsst ihr euer essen gut durchkauen und nicht einfach runterschlucken, denn das Sättigungsgefühl komm erst nach 20min.

Was die Mikronährstoffe angeht. Ich rate euch, euch so natürlich wie möglich zu ernähren d.h. alles was in der Natur vorkommt wie es ist, ist das beste für euch, wie Fleisch oder Gemüse. Sachen wie nudeln etc. wachsen nicht an Bäumen sondern müssen hergestellt werden. Ich rate euch ebenfalls auf Weißmehl zu verzichten, dort fehlen sämtliche Vitamine/Nährstoffe etc. Esst stattdessen lieber Vollkorn (meiner Meinung nach sättigt es auch mehr) 
Kauft euch frische Lebensmittel! Am besten ist es wenn das Ablaufdatum sehr kurz ist, denn dort befinden sich nicht viele Konservierungsstoffe ggf. keine. 
Was Getränke angeht, ich rate nur Wasser und umgesüßten Tee zu trinken ( Ihr könnt mal ein Auge zudrücken und Honig verwenden, wir wollen ja nicht grausam sein!) Es wird euren Körper entgiften!

Wenn ihr am Anfang diese kleinen Tipps in der Ernährung befolgt, werden die Erfolge schneller kommen als ihr glaubt, ihr müsst nur versuchen dies durchzuziehen und nicht zu schummeln.

"Wenn ihr schummelt, betrügt ihr nur euch selber" und denkt daran : "Abs are made in the kitchen"


Wenn ihr Einkaufen geht, schreibt euch nur die Sachen auf die ihr braucht und greift nicht nach anderen Sachen. Dies hat mehrere Vorteile! Erstens werdet ihr nicht mehr Geld ausgeben und zweitens ihr werdet nicht schummeln. 

Entsorgt zuhause die ungesunden Sachen und legt überall nur gesunde Sachen hin, dann habt ihr keine Chance zu schummeln. Mit Ordnung klappt alles Leute :)!

So werdet ihr auch langsam Disziplin aufbauen und nach einiger Zeit wird euch all dies nicht schwer Fallen !